5 Gornauer Judoka erkämpfen Fahrkarte zur MDEM in Schönebeck

Bei den diesjährigen Sachsenmeisterschaften der Altersklasse U18 mussten am 3.Februar unsere „Debütanten“ noch Lehrgeld zahlen. Die beste Platzierung erzielte hierbei mit dem Bronzerang Emilie Schulz (-70kg), was ihr eine Fahrkarte zu den Mitteldeutschen Meisterschaften in Schönebeck sicherte. Justin Baumann (-55kg), der zweite Neuling in dieser Altersklasse, schied bereits in der Vorrunde aus dem Wettkampfgeschehen aus. Dies war für ihn eine völlig neue Erfahrung, stand der doch in der Vergangenheit meist auf dem Treppchen. Patricia Sprunk (-52kg) schrammte mit Rang 5 knapp an einer Fahrkarte für die MDEM vorbei. Nach einem Auftaktsieg gegen Arnold (SV Langenleuba) patzte sie dann gegen Stürz und Raack (beide Crimmitschau).

Besser sah es für uns in der Altersklasse U21aus. Diese AK ermittelte an gleicher Stelle am 4.Februar ihre Meister. Linus Thriemer (-60kg) sicherte sich Bronze in seiner Gewichtsklasse. Seiner Auftaktkampf gewann er gegen Looß (Coswig) mit einer Würgetechnik und verlor dann jedoch durch eine Unachtsamkeit gegen Brosig (Werdau). In der Hoffnungsrunde konnte er in einem spannenden Kampf, welcher sich sehr am Boden abspielte, gegen Schickfuß (Bautzen) behaupten und dies sicherte ihm die Fahrkarte zu den MDEM. Begleiten wird ihn zu dieser Meisterschaft Jakob Lindner (-73kg). Dieser startete spektakulär mit Siegen gegen Pfeiffer (Werdau) und Krutz (Rochlitz)ehe er von Bruck (Lichtenberg) gestoppt wurde. In der Hoffnungsrunde bezwang er im Kampf um Bronze Jahn aus Rodewisch mit einer Würgetechnik. Im gleichen Limit startete auch Theodor Rößler. Auch hier der gleiche Auftakt. Erst zwei Siege gegen Schreiter (Hellerau-Klotzsche) mit Uchi-Mata und Jahn aus Rodewisch mit Tai-Otoshi, ehe er von Bielstein (PSV Leipzig) gestoppt wurde und in die Hoffnungsrunde kam. Hier erzielte er im Kampf um Bronze gegen Born (Radeberg) je einen Waza-Ari für Uchi-Mata und O-Soto-Gari. Auch er fährt also mit nach Schönebeck zu den diesjährigen Mitteldeutschen Meisterschaften.Die letzte Fahrkarte zu diesen Meisterschaften sichert sich Georg Müller im Limit +100kg. Von seinen drei Gegner musste er sich nur Röhr aus Leipzig geschlagen geben. In den anderen zwei Kämpfen verließ Georg die Matte als Sieger und durfte sich am Ende über Silber freuen.

Ein Kommentar

  1. Herzlichen Glückwunsch, Ihr ward alle zusammen Spitze. Ich sage ausdrücklich ALLE!!! Auch wenn es bei dem Einen oder Anderen nicht ganz so lief wie gedacht. Wer mit sich nicht zufrieden ist, hat ja die Chance zur MDM dies zu regeln. Na gut die nicht Qualifizierten müssen nun ein Jahr warten. Ach so und auch verlieren ist eine Erfahrung mit der man umgehen lernen muss. Da sind wir bei den Werten des Budosports.
    Ich danke Euch Allen, jedem Einzelnen, dass ihr Mitglieder im JC Gornau seit und dass wir gemeinsam trainieren.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.