Nick Reichel ist Sachsenmeister 2018

Nick Reichel (-31kg) hat durch hervorragende Leistungen am 14.April 2018 in Adorf in der Altersklasse U13 den Sachsenmeistertitel erkämpft. Mit Siegen über Krebs (Grimma) mit O-Uchi-Gari und anschließender Festhalte, Richter (JC Leipzig) mit Uchi-Mata und Kutsch (Döbeln) mit einem sauberen Harai-Goshi war ihm der Sieg bei insgesamt 9 Teilnehmern nicht zu nehmen.

Bei den Mädchen dieser Altersklasse konnte Amely Wolf (-52kg) für uns Silber erkämpfen. Da in ihrer Gewichtsklasse nur 5 Starterinnen vertreten waren hieß es „Jeder gegen Jeden“. Amely musste von ihren insgesamt 4 Kämpfen nur die Begegnung gegen Kora Kittel aus Holzhausen abgeben. Bei den Kämpfen gegen Schöniger (Grimma), Sorkalie (Lichtenberg) und Wittl (Holzhausen) verließ die Gornauerin die Matte als Siegerin.

Zeitgleich fand in Langenhessen der „Pokal der Stadt Werdau“ für alle männlichen Judoka ab der Altersklasse U11 statt. Wir waren mit insgesamt 8 Sportlern bei diesem Turnier vertreten wo insgesamt 170 Judoka aus 21 Vereinen , unter anderem auch aus Tschechien, auf der Matte standen. In der AK U11 glänzte zum wiederholten Mal Dean Richter (-28kg). Gleich im ersten Kampf beförderte er seinen Gegner nach 4sec. mit O-Goshi auf die Matte. Auch die 2 weiteren Begegnungen konnte er für sich entscheiden und trat somit die Heimreise mit Gold an. Im Limit -25kg konnte Elias Wunderlich dem Gornauer Medaillen-spiegel eine Silbermedaille hinzufügen. Er verlor nur seinen Auftaktkampf und konnte in den weiterten Begegnungen jedoch überzeugen. Mit Bronze dekoriert fuhren am Ende auch Fabian Klaus und Clemens Fiedler nach Hause. Fabian musste seinen Auftaktkampf leider verloren geben. „Der Wettkampfbeginn hatte ihn noch nicht so richtig erreicht.“, so sein Betreuer Stephan Henz. Im weiteren Verlauf des Wettkampfes wachte er dann jedoch auf und Bronze war sein Lohn. Clemens Fiedler und Louis Herrmann kämpften beide im Limit -37kg. Während für Clemens Bronze heraussprang, musste Louis nach seinem ersten Kampf verletzungsbedingt aufgeben.

In der Altersklasse U13 männlich war mit Fritz Bauer (-34kg) nur ein Gornauer am Start, da Nick Reichel zur LEM in Adorf war. Fritz Bauer hatte nur einen Kampf, aber in diesem zeigte er Biss und siegte mit Mune-Gatame. Somit fügte er dem Gornauer Medaillenspiegel eine weitere Goldmedaille hinzu.

Sascha Wunderlich (-66kg) war unser einzigster Starter in der Altersklasse U15. Für ihn hat es Sonnabend, trotz guter Leistungen und starker Gegenwehr nicht für eine Platzierung unter den ersten Drei gereicht.

Justin Baumann (60kg) war in der U18 am Start. Für einen zurzeit noch 14jährigen ein schwerer Stand. Den Auftaktkampf gegen Riedel aus Weixdorf konnte er nach starker Gegenwehr trotzdem für sich entscheiden. Im weiteren Verlauf stand der Gornauer dann einem Träger des I.Kyu  gegenüber, welchem er über lange Zeit Paroli bieten konnte. Am Ende musste sich Justin dann jedoch geschlagen geben. In der Hoffnungsrunde schaffte er es bis zum Kampf um Bronze, welchen er jedoch gegen einem Judoka aus Tschechien gegenüber nach zähem Kampf verloren geben musste. So stand am Ende „nur“ ein undankbarer Platz 5 zu Buche.

In der Pokalwertung siegte der Ippon Rodewisch vor den Judoka aus Most. Wir belegten mit immerhin nur 8 Sportlern von den 17 Vereinen einen respektablen 9.Platz.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.