Pati, Linus und Georg lösen Fahrkarte zur LEM U15

Bei den am 24.Mai 2014 in Rodewisch stattgefundenen Bezirkseinzelmeisterschaften der U15 im Judo konnten 3 unserer angetretenen Judoka ein Ticket für Sachsenmeisterschaft lösen.

Die beste Platzierung auf Gornauer Seite erzielte Patricia Sprunk (-36kg). Sie musste sich nur im Finale ihrer „Angstgegnerin“ Annemarie Uhlig vom Chemnitzer PSV geschlagen geben. Und selbst diese Niederlage hätte nicht sein müssen. So gewann die Chemnitzerin nur durch eine Bestrafung von Patricia.

Im Limit -40kg war Linus Thriemer am Start. Er verlor seinen Auftaktkampf gegen Eisel vom JSV Werdau, konnte jedoch in der Hoffnungsrunde noch alles reißen und sicherte sich mit Bronze ebenfalls eine Fahrkarte zur Sachsenmeisterschaft. Auf dem Weg dahin glänzte er, wie im am vergangnen Sonnabend in Langenhessen, durch eine Vielfalt an Techniken im Stand und am Boden.

Die letzte Fahrkarte nach Chemnitz zu den Sachsenmeisterschaften der U15 sicherte sich Georg Müller (+66kg). In der ersten Begegnung bezwang er Thien Long (Zwickau) ehe er auf den späteren Sieger der Gewichtsklasse Hajdarai (Aue) traf. Gegen diesen zog er leider den Kürzeren. In der Hoffnungsrunde gab Georg dann noch einmal alles. Er besiegte seine Gegner mit Hebeltechniken und gut angesetzten Wurftechniken und sicherte sich damit Bronze.

Pechvogel des Tages auf Gornauer Seite war Fabian Rauer (-46kg). Gleich in seinem ersten Kampf wurde er von Jahn (Plauen) mit Kosoto-Gake von den Beinen geholt. Das geschah so schnell, dass Fabian nicht mehr dazu kam seine Fallschule anzuwenden und schwer auf den Kopf fiel, was eine Gehirnerschütterung zur Folge hatte. Damit war für ihn das Turnier beendet und der Traum von der Teilnahme an der Sachsenmeisterschaft ausgeträumt.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.