Carlotta und Charlize sind Bezirksmeister der U15 2018

Gornauer „C-Team“ qualifiziert sich für Sachsenmeisterschaft

Unsere Mädchen der Altersklasse U15 konnten sich am Sonnabend, 21.April 2018, bei den Bezirks-Einzelmeisterschaften in Chemnitz komplett für die Sachsenmeisterschaft am 5.Mai in Riesa qualifizieren. Ausrichter der BEM U15 war der Chemnitzer PSC.

Im Limit -48kg stand für uns Carlotta Oertel auf der Matte. Sie bestritt nur 2 Kämpfe, aber in denen zeigte sie mehr als einmal was für Qualitäten in ihr stecken. Ihren ersten Kampf gegen Fiedler aus Zwickau beendete sie sehr rasch mit einem sehenswerten O-Goshi, bei dem sich sogar der Vize des Judo-Verband Sachsen, Uli Häßner zu dem Ausspruch verleiten ließ“ Das ist Judo!“. Im letzten Kampf stand sie dann Kim Kaiser aus Adorf gegenüber, welche als Links-Kämpferin berühmtberüchtigt ist. Lange Zeit konnte keiner der beiden Judoka einen Vorteil für sich erkämpfen, als Carlotta mit einem links eingedrehten Seoi-Nage einen Waza-Ari erzielte und sofort in eine Festhaltetechnik überging, aus welcher es für die Adorferin kein Entrinnen gab. Der Lohn war die Goldmedaille und eine Fahrkarte zu den LEM der U15 nach Riesa.

Charlize Richter und Celina Reichel standen beide in der Gewichtsklasse -52kg auf der Matte. Zu ihrem Pech mussten sie auch noch ihren ersten Kampf gegeneinander bestreiten. Das war kein besonders schönes Judo. Beide kennen ganz genau die Stärken und Schwächen der Gegenüber. Am Ende gab es Kampfrichterentscheid zugunsten von Charlize Richter. Diese drehte dann in der nächsten Begegnung richtig auf. Mit einem sehenswerten Tani-Otoshi gegen Riedel aus Döbeln ging sie als Siegerin von der Matte. Auch in der Begegnung gegen Glöß vom gastgebenden CPSC verließ sie nach einem O-Goshi mit anschließender Festhalte die Matte als Siegerin. Sie wurde am Ende mit Gold dekoriert und begleitet Carlotta Oertel nach Riesa.

Auch ihre Vereinskameradin Celina Reichel drehte in ihren nächsten Kämpfen richtig auf. Glöß vom CPSC wurde mit einer Sankaku-Festhaltetechnik bezwungen und Riedel aus Döbeln mit O-Goshi auf Ippon geworfen. Das hieß am Ende Silber im Limit -52kg und war gleichzeitig auch eine Fahrkarte zu den LEM der U125 nach Döbeln.

Sascha Wunderlich, unser einziger Starter in der U15, hatte am Sonnabend nicht seinen besten Tag erwischt. Nach 2 verlorenen Kämpfen, in welchen er wirklich sein Bestes versucht hatte, schied er aus dem Wettkampfgeschehen aus.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.