Projekttag in der GS Gornau

Judo- der sanfte Weg um zu Siegen.

Die fernöstliche Zweikampfsportart war am Dienstag, den 16.04.2019 in der Grundschule Gornau das zweite Mal  Hauptthema. Bereits im Jahr 2016 wurde ein solcher Projekttag organisiert. In diesem erneuten Projekttag stellten Übungsleiter und erfahrene Sportler des Judo Club Gornau den  Grundschülern diese interessante Sportart vor. Hierbei konnten die Kinder spielerisch sich selbst betätigen und erste Erfahrungen im Judo sammeln. Die Kinder konnten feststellen, ja es stimmt tatsächlich, es gibt noch mehr neben Fußball. Erstaunlich für die Übungsleiter und Organisatoren war, wie aufgeschlossen und interessiert die Kinder sich für diesen Sport begeisterten.  Von spielerischen und turnerischen Übungen wurden die Kinder „leise“ an das Judo heran geführt. Und siehe da, es tut gar nicht weh!

Ich glaube es war für alle Teilnehmer eine interessante Erfahrung und vor allem, es hat allen Beteiligten Spaß gemacht. Zum Höhepunkt hat der Sportlehrer der Schule noch darum gebeten, macht das doch auch noch in den 4. Klassen. Das war so nicht geplant. Da die 4. Klasse im Jahr 2016 schon an dem  Projekttag teil nahm. Und siehe da, auch die Kinder der beiden 4. Klassen freuten sich und nahmen aktiv wiederholt an der Unterrichtsstunde im Judo teil.

Überraschend für die Organisatoren war, dass diesmal zum zweiten Projekttag, alle Schüler der jeweiligen Klasse teil nahmen. Nur die Kinder mit Sportbefreiung saßen auf der Bank, alle Anderen wollten und nahmen aktiv teil. Dies war bei der letzten Veranstaltung nicht so.

Herzlichen Dank an die Schulleitung, die dies überhaupt ermöglichte.

 

Stephan Henz

Übungsleiter Judo Club Gornau e.V.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.