2 Landesmeistertitel und 2 Vize für den JC Gornau

Unsere Judoka kehrten am Wochenende mit durchwachsenen Ergebnissen von den Sachsenmeisterschaften der Altersklassen U13, U15 und U18 aus Dehmitz-Thumitz zurück.

Am Sonnabend, dem 2.Oktober, standen die Jungen der AK U13 auf der Matte. Leider konnten wir nicht wie geplant mit 3 Sportlern anreisen, sondern nur noch mit einem Duo. Im Limit -40kg ging für uns Elias Wunderlich auf die Matte. Leider lief es für ihn nach der einjährigen Wettkampfpause nicht so gut. Den Auftaktkampf gegen Pache  (Adorf) musste er verloren geben und auch seine zweite Begegnung gegen Dölling (Oelsnitz) verlief nicht gut, sodass er aus dem Wettkampfgeschehen ausschied.

Nikita Langer (-37kg) war der zweite Gornauer in der U13. Er holte sich den Sieg in seinem Auftaktkampf. Laut seinem Betreuer Stephan Henz ging es hier ziemlich „haarig“ zu. Beide Kämpfer hatte je einen Waza-Ari. Bedingt durch eine Ermahnung für deinen Gegner konnte Nikita den Kampf für sich entscheiden.  Als nächsten Gegner bekam Nikita den späteren Finalisten Marlock (JC Arashi Dresden). Beide waren in etwa gleich stark, jedoch nutzte der Dresdner eine Unachtsamkeit des Gornauers aus und fegte ihn mit O-Uchi-Gari von der Matte. Im Kampf um Bronze unterlag Nikita dann noch Winkelmann von den Leipziger Sportlöwen. Fazit unserem Betreuer Stephan Henz:

Beide Kämpfer zeigten Biss und Durchhaltevermögen. Hochachtung für die Kämpfer, welche sich nach einem Jahr Wettkampfpause zu einer LEM wagen.

Entschieden besser lief es dann am Sonntag für die Judoka der Altersklassen U15 und U18. Nick Reichel und Dean Richter trumpften richtig auf. Beide verloren nur ihren Finalkampf und traten von daher die Heimreise „nur“ mit Silber an.

Bei den Mädchen der AK 15 sicherte sich Lara Neubert Gold.

In der AK U18 konnte Carlotta Oertel wieder alle Register ihres Könnens ziehen. Mit Siegen gegen Asperger (Schkeuditz), Hummitzsch (Kamenz), Greger (Burgstädt) und Poppe (Rodewisch) war ihr der Sachesenmeistertitel und Gold nicht mehr zu nehmen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.