Am 5.November fanden in Oelsnitz/V. die Landesmeisterschaften der Frauen und Männer statt. Unter den leider sehr wenigen Teilnehmern (nur 22) war der JC Gornau mit 4 Startern (Carlotta, Emilie, Lina und Linus) vertreten.
Carlotta hatte in ihrer Gewichtsklasse mit Ronja Vogt (Rammenau) nur eine Gegnerin und musste auf Grund des Modus (Best of three) zweimal gegen sie kämpfen. In beiden Kämpfen musste sich Carlotta, jeweils nach einem Konter, geschlagen geben und belegt damit Platz 2. Nach U18 und U21 war dies für sie die dritte Meisterschaft in diesem Jahr.
Auch Emilie hatte nur eine Gegnerin. Sie konnte jedoch beide Kämpfe gegen Sarah Lorenz (Döbeln), jeweils mit O-goshi, für sich entscheiden. Nach einer etwas längeren Wettkampfpause und wenig Training in den letzten Wochen, war dies eine sehr gute Leiste. Emilie sicherte sich damit den Landesmeistertitel.
Etwas Pech hatte Lina, sie war die Einzige in ihrer Gewichtsklasse und wurde kampflos Landesmeisterin. Einen Freundschaftskampf gegen Sarah Lorenz konnte sie langen offen gestalten, verlor dann am Boden durch eine Würge.
Linus Gewichtsklasse war mit 4 Teilnehmern besetzt und es wurde Jeder gegen Jeden gekämpft. In den ersten beiden Kämpfen gegen Fabian Schreiter (Hellerau-Klotzsche) und Bernhardt Berg (Chemnitz) merkte man Linus an, dass auch er etwas Wettkampf- und Trainingsrückstand hat. Beide Kämpfe musste er verloren geben. Gegen Dominik Biendara (Döbeln) versuchte er den Kampf von Beginn an aktiv zu gestalten. In einer Bodensituation, bei der er sich zuerst aus einer Festhalte befreite und den folgenden Würgeangriff abwehrte, behielt mit einer Festhalte die Oberhand und gewann diesen Kampf. Platz 3 war am Ende der Lohn.

Uwe Drechsel

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.